Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
22.10.2019, 17:57 Uhr

Johannes Hallervorden kommt am 3. November nach Schüttorf

Dieter Hallervorden, Intendant des Schlosspark-Theaters und des Kabaretts „Die Wühlmäuse“ in Berlin, schickt seinen Sohn Johannes mit der Produktion „Der letzte Raucher“ am Sonntag, 3. November, nach Schüttorf.

Johannes Hallervorden kommt am 3. November nach Schüttorf

Bleibende Erinnerung: Bernd Aalken, Leiter Kultur im Verkehrs- und Kulturverein Schüttorf (Mitte), traf bei einem Besuch im Schlosspark-Theater in Berlin Johannes Hallervorden (links), den Hauptdarsteller des Theaterstücks „Der letzte Raucher“, sowie dessen Vater Dieter Hallervorden, den Intendanten des Theaters.Foto: privat

Schüttorf Gezeigt wird dann in einer Sonderveranstaltung außer Abonnement um 19.30 Uhr im Theater der Obergrafschaft „Der letzte Raucher“ von Mark Kuntz in der Bühnenfassung von Kai-Uwe Holsten. Das Stück läuft seit Monaten im Schlosspark-Theater in Berlin und ist eine Herausforderung für jeden Schauspieler. Der junge Schauspieler Johannes Hallervorden stellt sich dieser Herausforderung und verspricht einen humorvollen Abend über die Fallstricke des Rauchens.

Zum Inhalt:

Haben die meisten Freunde und Bekannten bereits aufgehört zu rauchen? Nur bei Ihnen ist das noch nicht ganz gelungen? Dann geht es Ihnen wie dem „Letzten Raucher“, der auf einer Party vom Gastgeber zum Rauchen auf den Balkon geschickt wird, um nach einer Zigarettenlänge festzustellen, dass das angekündigte „um die Häuser ziehen“ leider gerade ohne ihn stattfindet. Ausgesperrt verbringt er die eiskalte Nacht auf dem Balkon. Zum Glück hat er (fast) genügend Zigaretten und wahnwitzige Geschichten auf Lager, um die schweren Stunden zu überleben – wenn auch nur sehr knapp ... und eine Kiste guten Weins ist dabei auch recht hilfreich. Von einigen Ausbruchsversuchen abgesehen, kann so eine Nacht, so tröstet sich der Raucher, ja dazu führen, dass man eine Menge über sich herausfindet ...

Eintrittskarten für „Der letzte Raucher“ sind zum Einheitspreis von 15 Euro bei folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: in Schüttorf im Pluspunkt-Büro und bei der Buchhandlung Moldwurf, in Bad Bentheim in der Touristinformation sowie in Nordhorn in Georgies LP-und CD-Laden. Kartenbestellungen sind auch online möglich auf www.theater-der-obergrafschaft.de.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.