27.01.2019, 17:12 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Hof Korthues: Ein Baudenkmal erwacht zu neuem Leben

Der historische Hof stand kurz vor dem Zerfall, als die Ems-Vechte-Stiftung im März vergangenen Jahres mit den Sanierungsarbeiten begonnen hatte. Die Stiftung fand viele Unterstützer. Doch noch immer werden weitere Geldgeber gesucht.

Baustellenbesichtigung auf dem Hof Korthues in Ohne (von links): Dr. Dietrich Maschmeyer, Leonard Eilering, Fritz Kleve, Charlotte Ruschulte und Maria Koers. Von außen lassen sich die Sanierungsfortschritte schon gut erkennen. Foto: Schröer

© Hinnerk Schröer

Baustellenbesichtigung auf dem Hof Korthues in Ohne (von links): Dr. Dietrich Maschmeyer, Leonard Eilering, Fritz Kleve, Charlotte Ruschulte und Maria Koers. Von außen lassen sich die Sanierungsfortschritte schon gut erkennen. Foto: Schröer

Von Hinnerk Schröer

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.