Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
24.07.2019, 18:23 Uhr

Gefahrstoff tritt bei Verladearbeiten in Schüttorf aus

Etwa 170 Liter Gefahrstoff sind am Mittwochnachmittag in Schüttorf ausgelaufen. Die Flüssigkeit trat offenbar bei Verladearbeiten aus. Laut Polizei habe die Firma richtig gehandelt und zunächst den Stoff gesichert, bis die Feuerwehr eintraf.

Gefahrstoff tritt bei Verladearbeiten in Schüttorf aus

Einsatz an der Textilstraße in Schüttorf: Dort ist ein giftiger Stoff ausgetreten. Foto: Schock

Schüttorf Das umsichtige Verhalten einer Schüttorfer Firma an der Textilstraße hat laut Polizei am Mittwoch Schlimmeres verhindert: Bei Verladearbeiten in einer Wechselbrücke wurde gegen 16.10 Uhr ein etwa 1000 Liter fassender Container beschädigt. Ersten Erkenntnissen zufolge, sollen dabei etwa 170 Liter eines Gefahrstoffes ausgetreten sein. Es soll sich um einen giftigen Stoff der Gefahrgutklasse 6.1 gehandelt haben, genaueres ist jedoch noch nicht bekannt.

Die Mitarbeiter der Firma stellten die Wechselbrücke und den Container in ein Havariebecken. Zusätzlich wurde der Container noch in ein Auffangbecken gestellt.

Die angerückte Feuerwehr legte Atemschutz an und verhinderte mit einem Bindemittel die Ausbreitung des Giftstoffes. Es wurde eine Spezialfirma für abschließende Reinigungsarbeiten angefordert.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.