Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
07.05.2018, 21:00 Uhr

Das Gülle-Fass ist GPS-gesteuert

Trinkwasserschutz und Landwirtschaft: Die „Strip Till“-Methode ist umweltfreundlich, aber kaum verbreitet.

Das Gülle-Fass ist GPS-gesteuert

Streifenweise wird die Gülle in den Boden eingebracht. Eine Woche später pflanzt der Lohnunternehmer den Mais in genau dieselben Reihen. Die Gras-Kleemischung, die während des Winters auf dem Acker stand, verhindert eine Auswaschung des Nitrats in den Boden.Fotos: Grönloh

Mit Tagespass jetzt lesen

0,99 Euro / 24 Stunden

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert

14,90 Euro / Monat

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren