Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
22.12.2019, 11:11 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Chinesische Tuschemalerei im Schüttorfer „KunstWerk“

Kleine Tierchen wie Krabben, Heuschrecken oder Käfer wurden von dem großen Malmeister Chinas Qi Baishi eingeführt. Sein letztes Bild ist ein Kürbisbild, das er kurz vor seinem Tod gemalt hat. Dieses Bild wurde 2010 für etwa 2,8 Millionen Euro versteigert.

Kunstlehrerin Jinli Hoffmann erklärt die Technik zum Malen von Chrysanthemen. Foto: privat

Kunstlehrerin Jinli Hoffmann erklärt die Technik zum Malen von Chrysanthemen. Foto: privat

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Corona-Virus