23.07.2019, 15:34 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

Reifen platzt: Wohnmobil gerät auf Autobahn ins Schleudern

Als der Reifen des Wohnmobils auf der A31 bei Schüttorf plötzlich platzte, geriet das Fahrzeug ins Schleudern. Es stieß gegen die Leitplanke und kam schließlich quer zum Stehen. Die 68-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt.

Das Wohnmobil kam zwischen Stand- und Hauptfahrstreifen zum Stehen. Foto: Schock

Das Wohnmobil kam zwischen Stand- und Hauptfahrstreifen zum Stehen. Foto: Schock

Schüttorf Gegen 14.07 Uhr sind Rettungskräfte zur A31 zwischen dem Schüttorfer Kreuz und der Abfahrt Schüttorf-Ost alarmiert worden. Dort wurde eine 68-jährige Beifahrerin bei einem Unfall schwer verletzt.

Ersten Erkenntnissen zufolge, befuhr ein Wohnmobil die Autobahn in Richtung Oberhausen, als der rechte hintere Reifen plötzlich platzte. Das Wohnmobil geriet ins Schleudern und stieß gegen die linke Leitplanke und kam schließlich quer zwischen Stand- und Hauptfahrstreifen zum Stehen. Die 68-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer und zwei weitere Insassen blieben augenscheinlich unverletzt.

Die Feuerwehr Schüttorf war im Einsatz. Die Wehrleute sicherten die Unfallstelle und streuten die Fahrbahn ab.

Die Autobahn war für die Rettungsarbeiten gesperrt und zeitweise nur einspurig befahrbar.

Nach einem Unfall auf der A31 bei Schüttorf war die Autobahn zeitweise voll gesperrt. Foto: Schock

Nach einem Unfall auf der A31 bei Schüttorf war die Autobahn zeitweise voll gesperrt. Foto: Schock

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus