Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
03.09.2018, 14:53 Uhr

AfD empört über Demonstranten in Schüttorf

Die Partei Alternative für Deutschland (AfD) hat am Freitag in Schüttorf eine Veranstaltung abgehalten. Dagegen demonstrierten rund 50 Menschen. Über das Verhalten von einigen von ihnen, beschwert sich die AfD nun in einer Mitteilung.

AfD empört über Demonstranten in Schüttorf

Demonstranten haben in Schüttorf Parteiprogramme der AfD verbrannt. Diese und weitere Aktionen der Demonstranten hat die Partei nun scharf kritisiert. Foto: Hille

Schüttorf Der Kreisverband Ems-Vechte der AfD zeigt sich in einer Pressemitteilung empört über das Verhalten der Demonstranten vor der Partei-Veranstaltung in Schüttorf. Der Kreisvorstand bezeichnete das Auftreten der Demo-Teilnehmer als „impertinente Aufdringlichkeit“. Zudem sahen sie die Demonstration nicht als „friedlich“ an: „Die Demonstranten beschallten den Veranstaltungsraum durchgehend mit Musik in Discolautstärke. Sie schlugen immer wieder gegen die Fenster und klebten hingeschmierte Provokationen auf Pappschildern an“, heißt es unter anderem in der Pressemitteilung. Mehrere Exemplare des AfD-Parteiprogramms seien im Hof verbrannt worden. Weiterhin beschwert sich der Kreisverband, dass die Veranstaltung durch das Wegräumen der Stühle behindert worden sei.

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.