Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Anzeige
18.11.2017, 04:00 Uhr

„Truckcenter Schüttorfer Kreuz kommt sehr gut an“

Erfolgreich gestartet ist das Truckcenter Schüttorfer Kreuz. Was es zu bieten hat und leistet, davon kann sich die Öffentlichkeit am Samstag, 18. November, ein Bild machen. Die Besucher erwartet ein attraktives Rahmenprogramm mit Comedy und Feuershow.

„Truckcenter Schüttorfer Kreuz kommt sehr gut an“

Viel Platz bietet die Werkstatt des Truckcenters Schüttorfer Kreuz mit insgesamt sieben Durchfahrten.

pez Schüttorf. Als Service-Partner für Nutzfahrzeuge aller Marken versteht sich das neue Truckcenter Schüttorfer Kreuz. Am 1. September hat es in der Textilstraße im Gewerbegebiet am Autobahnkreuz seinen Betrieb aufgenommen. Praktisch vom ersten Tag an hat das Unternehmen mit seinen derzeit 22 Mitarbeitern, darunter zwei Auszubildende, alle Hände voll zu tun. „Das Center kommt jetzt schon sehr gut an, wir sind ziemlich ausgelastet“, freut sich Geschäftsführer Horst Thole aus Suddendorf.

Rund 3,3 Millionen Euro haben die in der Region ansässigen Unternehmen Beresa, Hamacher Logistik und das Autohaus H. Thole in ihr Gemeinschaftsprojekt investiert. Sie haben ihr Fachwissen gebündelt, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Die Firma Beresa hat in Folge des Neubaus die Lkw-Standorte Nordhorn, Gronau und Ahaus geschlossen.

Auf einem 15.000 Quadratmeter großen Grundstück ließen die drei gleichberechtigten Partner in zehnmonatiger Bauzeit das Zentrum für Nutzfahrzeuge, Anhänger, Transporter und Auflieger errichten. Die Bauleitung erfolgte durch die Firma Borgers aus Stadtlohn.

Die große Werkstatt mit insgesamt sieben Durchfahrten bietet viel Platz und Flexibilität, um parallel an verschiedenen Nutzfahrzeugen zu arbeiten. Die leistungsfähige Lkw-Waschanlage kann unabhängig vom Reparaturservice in Anspruch genommen werden.

Das Truckcenter ist nach Angaben ihrer Betreiber ein Kompetenzzentrum für alle Marken. Es will den Kunden einen sehr hohen Servicegrad und Qualität bieten. Zusätzlich ist es Vertragswerkstatt für Nutzfahrzeuge der Marken Mercedes-Benz, Volvo und Renault.

Durch die Kooperation mit dem TÜV Nord können sowohl TÜV-Abnahmen als auch AU-Untersuchungen vorgenommen werden.

Der Bevölkerung präsentiert sich das Truckcenter am Samstag, 18. November, ab 12.30 Uhr mit einem Tag der offenen Tür. Besucher können sich auf ein interessantes Rahmenprogramm freuen. So wird der Luftballonkünstler Wim Wolke Figuren, Blumen und andere Dinge im Handumdrehen kreieren und an Besucher verteilen.

Gegen 14.30 Uhr gibt es eine Comedyshow mit Brady Bradshaw und Irmtraud Spiegel, die schon beim Nordhorner Straßenkulturfest aufgetreten sind. Der Titel der Show lautet „Bobarino Gravittini und Frl. Marianne Döpp“. Die Vorstellung ist „komisch und voller Überraschungen“, heißt es in einer Ankündigung.

Zum Ausklang des Tages der offenen Tür steht eine halbstündige Feuershow von Brady B. mit dem Titel „The big Fire Institution mit Bobarino Gravittini und Madame Döpp Pression“ auf dem Programm. Die Zuschauer werden ihren Spaß haben.

Für die Kinder steht eine Hüpfburg bereit.

Weitere Informationen: http://www.truck-schuettorf.de/start.html

Karte

„Truckcenter Schüttorfer Kreuz kommt sehr gut an“

Erfolgreich gestartet ist das Truckcenter Schüttorfer Kreuz. Rund 3,3 Millionen Euro haben drei Unternehmen in das Gemeinschaftsprojekt investiert. Fotos: J. Lüken

„Truckcenter Schüttorfer Kreuz kommt sehr gut an“

Die Lkw-Waschanlage kann unabhängig vom Reparaturservice genutzt werden.