Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Anzeige
08.02.2019, 12:04 Uhr

Sundag setzt auf perfekten Service und Qualität

„Das erste Lächeln am Morgen gibt es bei uns“, so lautet einer der Werbeslogans der traditionsreichen Bäckerei Sundag in Schüttorf. Die Mitarbeiter überzeugen ihre Kunden immer wieder durch perfekten Service, Freundlichkeit und Kompetenz.

Sundag setzt auf perfekten Service und Qualität

Das Führungsteam des Unternehmens, von links Imke und Kai Sundag sowie die Verkaufsleiterinnen Petra Rademaker und Doris Hanewinkel vor der Filiale Lieblingsplätzchen an der Rheiner Straße in Lingen. Foto: Lüken

Schüttorf „Unsere Mitarbeiter identifizieren sich mit dem Unternehmen“, weiß Imke Sundag. Und diese Identifikation mit dem Unternehmen sorgt dafür, dass die Mitarbeiter mit Freude bei der Arbeit sind.

Viele halten dem Unternehmen seit Jahrzehnten die Treue und sorgen durch ihr Wissen und ihre Kompetenz für eine sehr gute Qualität der Produkte und einen ebenso guten Service in den Filialen der Bäckerei Sundag. Das Schüttorfer Unternehmen ist derzeit mit 14 Filialen im Umkreis von 30 Kilometern in Schüttorf, Bad Bentheim, Gildehaus, Salzbergen, Rheine, Lingen und Nordhorn vertreten.

Darunter befinden sich auch größere Cafés, die mit Themenfrühstücken, leckeren Bäckersnacks und einer großen Kuchen- und Gebäckauswahl zum Verweilen in einer gemütlichen und modernen Atmosphäre einladen. Die Öffnungszeiten sind auf das Freizeitverhalten der Kunden ausgelegt. An einigen Standorten sind die Filialen auch sonntags bis 18 Uhr geöffnet.

Im Mai soll eine neue Filiale im OBI in Rheine eröffnet werden, im Spätsommer steht die Eröffnung von zwei weiteren Filialen an. Dabei geht es Kai und Imke Sundag nicht um ungehemmte Expansion. „Wir werden weiter ein familiengeführtes Handwerksunternehmen sein“, betont Kai Sundag.

Tradition spielt für die Familie Sundag eine wichtige Rolle. 1891 eröffnete der damals 25-jährige Jungunternehmer Heinrich Sundag die Bäckerei. Von Generation zu Generation entwickelte sich das Unternehmen stetig weiter. Das Unternehmen lebt Tradition, aber investiert auch ständig in die Zukunft.

Deutlich sichtbar wird das am Hauptsitz in Schüttorf, wo in den letzten Monaten das Produktionsgebäude renoviert und erweitert wurde. In den von Tageslicht durchfluteten Produktionshallen ist ein wesentliches besseres Raumklima entstanden, das den dort beschäftigten 40 Produktionsmitarbeitern zugutekommt. Von der Quendorfer Straße aus ist durch große Fenster ein Blick in die Halle möglich. Auch das gehört zum Service der Bäckerei Sundag.

Wer will, kann dabei zuschauen, wie die Brötchen und Brote gebacken werden. In absehbarer Zeit sollen auch Führungen durch die neue Backstube angeboten werden. „Wir wollen Transparenz und öffnen uns“, betonen Imke und Kai Sundag.

Die Besucher können sich davon überzeugen, dass bei Sundag „nicht alles aus der Tüte kommt“, sondern die Produkte noch durch das handwerkliche Können der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entstehen. „Wir zeigen, dass bei uns Handwerk gelebt wird“, sagt Kai Sundag. Sundag

Sundag setzt auf perfekten Service und Qualität

Service, Frische und Qualität werden bei Sundag großgeschrieben. Die langjährige Mitarbeiterin Mechthild Junk vor der Filiale an der Veldhauser Straße in Nordhorn. Foto: Lüken

Sundag setzt auf perfekten Service und Qualität

Handarbeit hat bei Sundag eine hohe Priorität. Foto: Westdörp

Lesermeinung