Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Anzeige
06.03.2019, 04:00 Uhr

„spielreif“ neu in Nordhorner City

An der Hauptstraße 1-3 in Nordhorn hat die Raiffeisen-Warengenossenschaft eG am Freitag einen neuen Spielwarenladen eröffnet. Nach dem Rückzug von „Intertoys“ bietet „ spielreif“ ein Sortiment von rund 200.000 Artikeln überwiegend deutscher Hersteller.

„spielreif“ neu in Nordhorner City

Geschäftsführer Ulf Geesen und die bereits aus „Intertoys“-Zeiten bekannte Verkaufsleiterin Marion Wilke.Foto: Müller

Der Geschäftsführer der Nordhorner Raiffeisen- und Warengenossenschaft eG, Ulf Geesen, nutzte nach der Schließung aller Filialen der niederländischen Spielwarenkette „Intertoys“ kurzfristig die Chance, die Spielwarenabteilung des Raiffeisen-Marktes am Döppers Esch entscheidend zu vergrößern. Am 1. März eröffnete die Raiffeisen-Warengenossenschaft eG an der Hauptstraße 1-3 in Nordhorn das Geschäft „spielreif“. Auf einer Verkaufsfläche von rund 200 Quadratmetern und mittels eines eigens eingerichteten Bestellterminals können Kinder beziehungsweise Eltern aus einem Gesamtsortiment von rund 200.000 Artikeln vornehmlich deutscher Hersteller wählen – vom Baby-Spielzeug aus Holz bis hin zum Trampel-Trecker im John-Deere- oder Claas-Style. Eine große Auswahl an Puzzles mit 400 bis zu 10.000 Teilen sowie klassische wie auch neue Gesellschaftsspiele runden das Angebot bei „spielreif“ ab. Nicht im Geschäft vorhandenes Spielzeug kann direkt nach Hause oder aber zur kostenlosen Abholung in das Ladengeschäft geliefert werden. Das Bild zeigt Geschäftsführer Ulf Geesen und die bereits aus „Intertoys“-Zeiten bekannte Verkaufsleiterin Marion Wilke.

Lesermeinung