Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Anzeige
16.03.2020, 08:30 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Raiffeisen Zentrallager: Modernste Technik für die Düngung

Sein Angebot erweitert und in modernste Technik investiert hat das Zentrallager in Emlichheim. Mit dem „Amazone ZG-TS 10001“, einem Großflächenstreuer, können die Düngemittel ab sofort auch „frei Fläche“ angeboten werden.

Das Team vom Zentrallager Emlichheim sorgt für eine bedarfsgerechte Düngung und bietet, unter Leitung von Tim Reefmann, nun auch die Ausbringung von Dünger an. Foto: privat

Das Team vom Zentrallager Emlichheim sorgt für eine bedarfsgerechte Düngung und bietet, unter Leitung von Tim Reefmann, nun auch die Ausbringung von Dünger an. Foto: privat

Emlichheim Die Genossenschaft freut sich sehr, diese neue Dienstleistung anbieten zu können, so Hartmut Hölter, Geschäftsführer des Raiffeisen-Zentrallagers. Die Vorteile liegen auf der Hand. Der neue Düngerstreuer ist GPS-gesteuert und verfügt über ein Online-Wiegesystem. Mit der „Querverteilungs-Überwachung“ überprüft sich der Streuer quasi selbst. Übliche Überlappungen bei der Ausbringung können so auch bei den krummen Flächen nahezu ausgeschlossen werden. Das spart Dünger und Geld. Zudem ist eine teilflächenspezifische Ausbringung per Applikationskarte (Precision Farming) möglich. Noch ein Vorteil: Die Grunddüngung kann, mit allen Nährstoffen, individuell mit einer Überfahrt erledigt werden – im Gegensatz zu einigen anderen Techniken (etwa Cultan- Verfahren), bei denen nur Stickstoff ausgebracht wird. Zur Arbeitsentlastung in Spitzenzeiten oder zur Auslagerung der Düngung können Landwirte das Zentrallager gerne ansprechen.

Das Raiffeisen Zentrallager haben umliegende Genossenschaften 1973 gegründet, um den (losen) Düngemittelhandel für deren Mitglieder (Landwirte) zu übernehmen. In all den Jahren hat sich das Unternehmen weiter spezialisiert. Die gängigsten Düngemittel sind ständig auf Lager, dazu auch viele Spezialdünger, zum Beispiel Spurenelemente. Bereits seit 1984 stellt eine Düngemischanlage für die Kunden bedarfsgerecht Dünger für alle Kulturen und Schläge individuell her. Die schlagspezifische Düngung, wie sie auch die neue Düngeverordnung vorschreibt, wird schon seit Jahrzehnten praktiziert. Für die Düngerausbringung stehen acht Großflächenstreuer und zwei Düngerstreuer im „Dreipunkt“ bereit. Die Landwirte können sie ausleihen.

Die Landwirte können sich verschiedene Düngestreuer ausleihen. Foto: privat

Die Landwirte können sich verschiedene Düngestreuer ausleihen. Foto: privat

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating

Karte