Anzeige
23.03.2022, 08:30 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Modehaus Hoedt bietet neues Einkaufserlebnis in Uelsen

Freuen sich über die positive Resonanz ihrer Kundschaft: Helene und Heiner Hoedt sowie Tochter Katrin. Fotos: Westdörp

© Westdšrp, Werner

Freuen sich über die positive Resonanz ihrer Kundschaft: Helene und Heiner Hoedt sowie Tochter Katrin. Fotos: Westdörp

Uelsen Das neue Outfit, das sich das bekannte Modehaus Hoedt mit der vollständigen Umgestaltung seines Geschäftes im Uelser Ortskern verpasst hat, kommt sehr gut an. „Die Neugestaltung ist ein Gewinn für Uelsen“ und „Das Geschäft kann mit jedem städtischen Laden mithalten“ – die Kunden, die sich in den vergangenen Tagen die Klinke in die Hand gaben, zeigten sich voll des Lobes. Das hörten Helene und Heiner Hoedt sowie ihre Tochter Katrin, die das Fachgeschäft in dritter und vierter Generation führen, natürlich gern. Mit viel Herzblut haben sie das Modernisierungsprojekt umgesetzt.

Zweieinhalb Monate dauerte die Umgestaltung, bei der praktisch kein Stein auf dem anderen blieb. „Teilweise war es eine große Herausforderung, die vielen früheren Erweiterungen in ein harmonisches Gesamtkonzept zusammenzufügen. Möglich war das durch die gute Zusammenarbeit der überwiegend heimischen Handwerksbetriebe“, lässt die Inhaberfamilie wissen. Um ein angenehmes Einkaufserlebnis zu schaffen, haben die Hoedts die gesamte Inneneinrichtung erneuern lassen – von der Deckenkonstruktion bis zum Boden, von den Traversen mit den LED-Spots bis zum Ladenmobiliar. Trennwände wurden entfernt, um mehr Offenheit und Übersichtlichkeit zu schaffen. Investiert haben die Inhaber ferner in eine Klimaanlage und eine große Photovoltaikanlage.

Die Auswahl ist groß, auch für die männliche Kundschaft.

© Westdšrp, Werner

Die Auswahl ist groß, auch für die männliche Kundschaft.

Zahlreiche neue Shops und Markenflächen finden sich auf den insgesamt 1200 Quadratmetern ebenerdiger Verkaufsfläche. Dort wird aktuelle, modische Damen- und Herrenmode sowie Wäsche angeboten. Bei den Herren sind es unter anderem die Marken Jack & Jones, PME Legend, No Excess, CasaModa, Camel, s.Oliver, Digel und Brax. Damenmode präsentieren unter anderem die Marken Street One, Cecil, ONLY, Opus, Betty Barclay, Toni Dress, Rabe sowie Fuchs & Schmitt.

Das Modehaus Hoedt kann auf eine lange Firmengeschichte zurückblicken. Neben einer großen Auswahl wurde immer Wert gelegt auf eine kompetente Beratung und einen freundlichen Service. Heute stehen den Kunden 14 gut ausgebildete Mitarbeiterinnen zur Seite. Insgesamt sind für das Familienunternehmen, das seit 2006 auch die Filiale Hoedt Fashion Store in Emlichheim betreibt, 22 Beschäftigte tätig.

Trendige Mode erwartet die Kundschaft.

© Westdšrp, Werner

Trendige Mode erwartet die Kundschaft.

Die Anfänge des Familienbetriebes reichen bis ins Jahr 1905. Seinerzeit gründete Heinrich Hoedt ein Manufakturwarengeschäft in Uelsen. Das erste Geschäft entstand auf der gegenüberliegenden Seite des heutigen Modehauses an der Neuenhauser Straße. Dort parken die Kunden, die aus der gesamten Niedergrafschaft, aus Nordhorn und den Niederlanden kommen. 1934 errichtete der Firmengründer am heutigen Standort ein Geschäftshaus, das später mehrfach umgebaut und erweitert wurde – am aufwendigsten im Jahre 1992. Dabei wurde auch die Außenfassade geändert, wodurch das Modehaus sein heutiges einheitliches und markantes Erscheinungsbild erhielt.

Hell und freundlich präsentiert sich der Eingangsbereich.

© Westdšrp, Werner

Hell und freundlich präsentiert sich der Eingangsbereich.

Mit dem aktuellen Umbau will die Familie Hoedt das Ladengeschäft fit machen „für den Sprung in die neue Zeit“. Sie schaut mit Zuversicht nach vorn und kann dabei auf ihre große Stammkundschaft zählen. Das haben die ersten Tage nach der Wiedereröffnung eindrucksvoll gezeigt.

Viele bekannte Marken finden sich im Sortiment.

© Westdšrp, Werner

Viele bekannte Marken finden sich im Sortiment.