Grafschafter Nachrichten
01.09.2018

Junger Laden in Neuenhaus prägt das Stadtbild

Junger Laden in Neuenhaus prägt das Stadtbild

Eindrucksvolle Geschäftsfront im Herzen der Stadt Neuenhaus: Neben der Verkaufsfläche im Erdgeschoss des Neubaus bleibt der Charme des alten Ladenlokals im Rahmen von regelmäßigen Lagerverkäufen erhalten. Fotos: Müller

Unternehmer Markus Burkhardt hat seine Damen- und Herren-Boutique „Junger Laden“ in Neuenhaus fit für die Zukunft gemacht. Im Erdgeschoss des neu errichteten Geschäfts- und Wohnhauses wird die Bekleidung jetzt noch stylisher präsentiert.

Neuenhaus Nach dem erfolgten Abriss des ehemaligen Gasthofes (Jupp) Mey und den Plänen eines Grafschafter Investors, auf dem freigewordenen Grundstück ein dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus zu errichten, sah der 39-jährige Markus Burkhardt die Chance für eine Erweiterung an (fast) gleicher Stelle. Eigentlich sollte das geplante Gebäude bereits im März dieses Jahres bezugsfertig sein – doch die umfangreichen Grabungen der vom Landkreis Grafschaft Bentheim beauftragten Archäologen sorgten für eine Verschiebung der Gründungsarbeiten.

Mittlerweile ist das vom Generalunternehmer Büter Bau konzipierte Wohn- und Geschäftshaus fertiggestellt und nimmt – wie sein Vorgänger – eine stadtbildprägende Funktion ein. Am vergangenen Samstag vor einer Woche haben Markus Burkhardt und sein sechsköpfiges Mitarbeiterinnenteam nach drei Wochen intensiver Raumgestaltungsarbeiten das neue Ladengeschäft pünktlich zum jüngsten Neuenhauser Stadtfest eröffnet.

Rund 200 Quadratmeter Nutzfläche stehen nun zur Verfügung – 140 Quadratmeter davon sind reine Verkaufsfläche. Die Inneneinrichtung des Ladenlokals ist modern und jugendlich gehalten: Vor metallenen Verkaufsregalen setzen rollbare Euro-Paletten und ein hölzerner Kabeltrommel-Kern stilistische Kontrapunkte. Fotos und Figuren bekannter Schauspieler sind dekorative Highlights an Wänden und Verkaufsbereichen. Eine Kaffeeecke im Stil der 1950er-Jahre lädt während des modischen Einkaufs zum gemütlichen Verweilen ein.

Junger Laden besticht durch coolen Charme

Firmenchef Markus Burkhardt bezeichnet sein Geschäftsvorhaben als „mutigen Schritt“ entgegen dem Trend. Damit meint er nicht nur den zunehmenden Onlinehandel im Internet, sondern natürlich auch die fortgeschrittene Schließung von Einzelhandelsgeschäften in der Neuenhauser Innenstadt.

„Wenn man als Einzelhändler seine Hausaufgaben gemacht hat, hat man seine Daseinsberechtigung“, meint der gelernte Bank- und Modefachwirt und macht potenziellen Existenzgründern damit durchaus Mut, die City neu zu beleben. „Die bisherige Resonanz seit der Eröffnung beim Neuenhauser Stadtfest ist gut – meine Kundinnen und Kunden haben das Konzept durchweg positiv bewertet“, sagt Markus Burkhardt nicht ganz ohne Stolz auf seine insgesamt sechs Mitarbeiterinnen, die den Kunden beim modischen Einkauf mit fachlichem Rat zur Seite stehen. In dem seit genau 40 Jahren bestehenden Laden gehört Damenmode von Labels wie Freeman TPorter, MOD, Gang, Zhrill, Kleinigkeit, Naketano, Street One, S.Oliver und EDC zum bewährten Portfolio der Neuenhauser Damen- und Herren-Boutique – neu hinzugekommen sind die bekannten Marken Ragwear und Alive ,n‘ Kicking.

Die Herren-Labels im Angebot der Boutique sind: No Excess, S.Oliver, freeman TPorter und Kleinigkeit. Ab Mitte September finden im neuen „Junger Laden“ an der Burgstraße 2 regelmäßig Modenschauen statt. Zusätzlich laden im alten Geschäftstrakt Lagerverkäufe zum modischen Bummel mit stark reduzierten Preisen ein.

Ein alljährliches Highlight im Wortsinn ist die Teílnahme des Neuenhauser Einzelhandelsunternehmens am jährlichen Moonlight-Shopping im November, wenn Feuerkörbe, Fackeln und Kerzen für ein ganz besonderes modisches Einkaufs-Ambiente in der Dunkelheit der Dinkelstadt sorgen.

Geöffnet ist die Damen- und Herren-Boutique „Junger Laden“ montags bis donnerstags in der Zeit von 9 bis 12.30 Uhr, montags bis mittwochs in der Zeit von 14 bis 18 Uhr, donnerstags 14 bis 19 Uhr, freitags durchgehend von 9 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr.

Weitere Infos sind auf www.junger-laden.de sowie im Geschäft Junger Laden in Neuenhaus erhältlich.

Junger Laden in Neuenhaus prägt das Stadtbild

Die Warenpräsentation lebt von kreativen Deko-Ideen.

Junger Laden in Neuenhaus prägt das Stadtbild

Markus Burkhardt und sein sechsköpfiges Mitarbeiterinnen-Team vor der Südfront des Neubaus.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.