Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Anzeige
10.05.2019, 10:53 Uhr

Gute Beratung ist das A und O in der Marien-Apotheke

Beatrix Wansing legt in der Marien-Apotheke großen Wert auf die Kompetenz der Mitarbeiterinnen.

Gute Beratung ist das A und O in der Marien-Apotheke

Beatrix Wansing, Martina Brebaum, Inge Toenhake, Rabea Niehoff, Elke Larink, Gertrud Oelerink, Stefanie Haneklaus, Christiane Jörgens, Sarah Laug, Birgit Glüpker, Laura Kerperin (von links) bilden das Team der Marien-Apotheke. Es fehlen: Kerstin Wegter und Carolin Marks. Foto:Westdörp

Nordhorn. An erster Stelle steht für Beatrix Wansing, Apothekeninhaberin der Marien-Apotheke an der Osnabrücker Straße 1 in Nordhorn - neben der Versorgung der Kunden mit Medikamenten- eine Beratung auf dem aktuellsten Informationsstand.

Deswegen vergehe fast keine Woche, in der nicht eine ihrer Mitarbeiterinnen eine Fortbildung besucht, betont Beatrix Wansing.

Um die Qualität der Beratung testen zu lassen, nimmt die Marien-Apotheke an freiwilligen Überprüfungen durch die Apothekerkammer teil.

Inklusive der Chefin Beatrix Wansing arbeiten vier Apothekerinnen und sieben PTA`s, sowie im Backofficebereich zusätzlich zwei PKA`s an der Osnabrücker Straße. Durch diese starke Besetzung kann immer eine kompetente Beratung mit viel Hintergrundwissen geboten werden.

Apothekerin Christiane Jörgens hat sich umfassend im Bereich Naturheilkunde und Homöopathie, sowie Ernährungsberatung über eineinhalb Jahre weitergebildet. Zusätzlich hat sie sich im Rahmen des ATHINA-Projektes (Arzneimitteltherapiesicherheit in Apotheken) fortgebildet. Hintergrund ist die Komplexität der Medikamentenwirkungen und -wechselwirkungen, vor allem der zusätzlich gekauften Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel.

Durch die Vielzahl der Fachärzte in unmittelbarer Umgebung der Marien-Apotheke und durch den hohen Stammkundenanteil, ist ein sehr breites Warenlager vorhanden. Für möglicherweise nicht vorrätige Medikamente steht montags bis freitags ein Botendienst zur Verfügung.

Zum Aufgabenbereich der Marien-Apotheke gehört weiterhin die Belieferung des neu gegründeten Pflegeheims Marienpark mit Medikamenten, für die zwei PTA`s sowie eine Apothekerin, die extra dafür weitergebildet wurden, zuständig sind.

Die Anfertigung von individuellen Rezepturen, wie Salben, Kapseln oder Zäpfchen, die so als Fertigarzneimittel nicht zur Verfügung stehen, gehören zum täglichen Geschäft.

Beatrix Wansing, die selber eine Weiterbildung zur Fachapothekerin für Offizinpharmazie hat, bildet Apotheker und PTA`s im Rahmen des praktischen Jahres nach dem Studium, beziehungsweise der Schule weiter aus, um so zum einen für den Nachwuchs und zum anderen für aktuellstes Wissen Sorge zu tragen. Weitere Informationen: Marien-Apotheke

Lesermeinung