Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Anzeige
02.05.2018, 04:00 Uhr

Großes Lob für Nordhorner Großküche „MahlZeit!“

Großes Lob für „MahlZeit!“: Die Großküche der Lebenshilfe Grafschaft Bentheim wurde von den Experten der DGE erneut zertifiziert und erreichte noch bessere Ergebnisse. Im ehemaligen Marienkrankenhaus eröffnet „MahlZeit!“ bald eine Cafeteria.

Großes Lob für Nordhorner Großküche „MahlZeit!“

Freuen sich über die Auszeichnung für MahlZeit!: Jürgen Bergjan (links), Birgit Osseforth und Denis Senf.Foto: Westdörp

gn Nordhorn. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung – kurz DGE – zertifiziert das Nordhorner Integrationsunternehmen „MahlZeit!“ erneut niedersachsenweit als eines von drei Catering-Unternehmen für seine Speisenqualität. Die Beschaffung, die Speisenplanung und die Zubereitung der Speisen erfolgt nachweislich nach den DGE-Standards.

Das Audit bescheinigt den Verpflegungsprofis der Lebenshilfe ein beachtliches Ergebnis. Nach den sehr guten Leistungen aus dem Jahr 2015 (88 von 100 Prozent) konnte sich die Großküche „MahlZeit!“ erneut steigern (94 von 100 Prozent).

„Wir sind stolz, dass wir das Resultat aus dem Jahr 2015 noch mal verbessern konnten“, freut sich Birgit Osseforth, verantwortliche staatlich geprüfte Diätassistentin bei „MahlZeit!“ und unterstreicht die gute Teamleistung aller beteiligten Mitarbeiter vor Ort. Die vorgelegten Speisepläne und ihre Umsetzung in der Praxis wurden auf die Konformität mit den von der DGE erarbeiteten und publizierten „DGE-Qualitätsstandards für die Kita- und Schulverpflegung“ überprüft. Zudem wurden die Bereiche Lebensmittel einer Mittagsverpflegung (Qualitäten und Häufigkeiten), Speisenplanung und Herstellung sowie Hygieneaspekte, Einhaltung rechtlicher Vorschriften und das Qualitätssicherungssystem bewertet.

„Das Thema Qualitätsbewusstsein beim Einkaufen von Lebensmitteln und deren Zubereitung wächst stetig. Die Wertschätzung für fair produzierte Lebensmittel gewinnt immer mehr an Bedeutung“, erklärt Denis Senf, Küchenleiter bei MahlZeit!. „Unsere Kunden verstehen, dass ein Anspruch an eine fest definierte Qualität nicht zum Dumping-Preis zu haben ist. Qualität hat seinen Preis - nicht nur beim Essen, sondern auch in anderen Branchen.“ Jürgen Bergjan, Bereichsleiter der Gastronomischen Dienstleistungen der Lebenshilfe Grafschaft Bentheim, ergänzt: „Die bescheinigte Qualität von fachlich versierter und anerkannter unabhängiger Stelle ist für uns als Caterer nach wie vor ein sehr wichtiges Gütesiegel.“

Künftige Veränderungen im Speiseplan werden der DGE gemeldet und freigegeben. Geprüft wird neben den Speiseplänen auch das gesamte Spektrum im Bereich Lebensmittelsicherheit sowie im Bereich des Qualitätsmanagements. Dieses umfasst unter anderem die Warenbeschaffung, Warenanlieferung, Lagerung, Produktion sowie die Dokumentation der Temperaturen bei Lagerung, Zubereitung und Ausgabe.

Seit 2014 ist der Großküchenbetrieb mit seinem Bistro und Cateringservice nun am Markt tätig und verzeichnet jährlich ein gesundes Wachstum an Neukunden. So werden zum Beispiel unterschiedliche Cafeterien, Kantinen, Schulen und Kindertagesstätten von „MahlZeit!“ bewirtschaftet. Einen neuen großen Kunden kann die Nordhorner Großküche bereits jetzt vermelden. „Ab Sommer 2018 versorgen wir das Caritas Seniorenheim im ehemaligen Marienkrankenhaus und eröffnen zeitgleich die dazugehörige Cafeteria „MahlZeit! am Marienpark“, berichtet Lebenshilfe-Geschäftsführer Thomas Kolde. Auch hier wird sich das Unternehmen im Segment Seniorenversorgung einem gesonderten Zertifizierungsverfahren unterziehen.

Nähere Informationen: www.mahlzeit-nordhorn.de

Karte

Lesermeinung