Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Anzeige
06.11.2019, 06:00 Uhr

Grenzland Markt: Mit Fallen gegen Eichenprozessionsspinner

Die sechs Grenzland Märkte in Emlichheim, Georgsdorf, Wielen, Itterbeck, Veldhausen und Wietmarschen bieten eine einfache und praktische Lösung zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners an.

Grenzland Markt: Mit Fallen gegen Eichenprozessionsspinner

Die Grenzland Märkte haben Fallen gegen den Eichenprozessionsspinner im Angebot. Foto: Grenzland Markt

Emlichheim Es handelt sich um Fallen mit einem Lockmittel für den EPS, die am Baum angebracht werden. Für Nützlinge sind die in Deutschland hergestellten Fallen absolut ungefährlich. Aufgrund ihrer kinderleichten Handhabung können die Fallen einfach am Baum angebracht werden. Sie sind geeignet für Bäume mit einem Stammumfang von einem bis vier Meter.

Die Fallen aus wetterfestem und UV-beständigem Material werden inklusive eines Beutels geliefert, Nachfüllbeutel gibt es in den Grenzland Märkten. Die Beutel sind einfach auszutauschen, was die Lebensdauer der Falle stark erhöht. Die Entsorgung der vollen Beutel kann über den Restmüll erfolgen. Das Fachpersonal erklärt gerne die Anwendung der sehr effektiven EPS-Fallen, die besonders für Kommunen zur Anwendung in Parks und Alleen geeignet sind. Die Fallen sollten von Anfang bis Mitte Februar aufgehängt werden. Ergänzend sind in den Grenzland Märkten auch spezielle Staubsauger zur Absaugung von EPS erhältlich. Weitere Informationen erteilen die Mitarbeiter. www.grenzland-markt.de

Lesermeinung