Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Anzeige
14.02.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Glasfaser für die Niedergrafschaft

Die Informationsveranstaltungen des ersten Vermarktungsgebietes in Emlichheim und Esche waren sehr gut besucht und das Interesse an einem Glasfaseranschluss ist groß. Weitere Beratungstermine folgen ab dem 19. Februar 2020.

Mitarbeiterin im Vertrieb von net services ist Bente Petersen.Foto: net services

Mitarbeiterin im Vertrieb von net services ist Bente Petersen. Foto: net services

Emlichheim Rund 3500 Haushalte in den Samtgemeinden Emlichheim und Neuenhaus haben innerhalb der Vermarktung die Chance auf einen kostenlosen Glasfaseranschluss.

Unter dem Motto „Endlich nicht mehr warten“ bietet sich nun auch den sogenannten „schwarzen Flecken“ die Möglichkeit auf einen kostenlosen Glasfaseranschluss. Innerhalb des ersten Glasfaserprojektes, von Dezember 2017 bis März 2018, konnten rund 4000 Haushalte aus den sogenannten „weißen Flecken“ einen kostenlosen Glasfaseranschluss bekommen. Die schwarzen Flecken wurden lange vertröstet.

Doch das hat sich nun geändert. Aufgrund der hohen Anzahl an eingereichten Interessensbekundungen bei Grafschafter Breitband bestand schon damals kein Zweifel daran, dass die Mehrheit aus der Region sich eine deutlich schnellere und stabile Breitbandanbindung wünscht.

„Die hohe Anzahl an Interessensbekundungen hat uns dazu veranlasst, einen eigenwirtschaftlichen Ausbau zu kalkulieren“, sagt Inga Lassen, Teamleitung Vertrieb/Marketing bei Grafschafter Breitband. „Mit unserem Partner spt.netz GmbH & Co. KG ist es uns gelungen, so konnten wir am 20. Januar 2020 mit der Vermarktung in dem zweiten Projekt beginnen“, freut sie sich. Die spt.netz GmbH & Co. KG hat insgesamt rund 7000 schwarze Flecken in den Samtgemeinden Emlichheim, Neuenhaus, Uelsen sowie der Gemeinde Wietmarschen ermittelt. Bei Anmeldung innerhalb der jeweiligen Vermarktungsphase ist der Anschluss kostenlos, es muss lediglich ein Zwei-Jahres-Vertrag mit Grafschafter Breitband abgeschlossen werden.

Die Vermarktung des ersten Gebietes läuft noch bis zum 13. März 2020. Unter www.grafschafter-breitband.de besteht die Möglichkeit, seine Adresse auf Verfügbarkeit zu überprüfen. Wie auch schon bei den weißen Flecken kann der kostenintensive Ausbau allerdings nur bei Erreichung einer Mindestanschlussquote von 60 Prozent durchgeführt werden.

Um alle Bürgerinnen und Bürger ausführlich über das Projekt zu informieren, finden ab dem 19. Februar 2020 weitere Beratungstermine direkt vor Ort statt. Hier kann im gleichen Zuge auch der Vertrag eingereicht werden.

Weitere Informationen unter www.grafschafter-breitband.de/veranstaltungen

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating

Karte

Lesermeinung