Anzeige
20.01.2023, 09:00 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Gekaufte Grafschaft-Gutscheine lassen sich digitalisieren

Gedruckte Grafschaft-Gutscheine lassen sich jetzt digitalisieren. Foto: Gräser

Gedruckte Grafschaft-Gutscheine lassen sich jetzt digitalisieren. Foto: Gräser

Mit ein paar Klicks gelangt der gedruckte Grafschaft-Gutschein jetzt auf das Handy. Damit wird die Nutzung noch attraktiver.

Bereits gekaufte, gedruckte Grafschaft-Gutscheine lassen sich jetzt auch digitalisieren. Das macht den Umgang mit dem Zahlungsmittel noch attraktiver.

Zunächst scannt man mit der Handykamera den QR-Code, der auf der Rückseite des ausgedruckten Gutscheins zu finden ist. Es erscheint eine Seite im Browser. Diese zeigt das aktuelle Guthaben und die Laufzeit an: beispielsweise 100 Euro bis zum 31.12.2025 gültig. Um den Gutschein zu digitalisieren, gibt man seine Mail-Adresse ein. Schnell landet eine Mail auf der angegebenen Adresse. Der dort angegebenen Link leitet direkt auf eine weitere Seite, auf der Nutzer aufgefordert werden, in eine graue Fläche mit der Inschrift „Zu Deinem Gutschein“ zu klicken. In dem Fenster, das sich anschließend öffnet, ergeben sich weitere Optionen. Unter anderem lässt sich der Gutschein im persönlichen Wallet von Google oder Apple speichern, wodurch er jederzeit verfügbar ist. Auch der Transaktionsverlauf und die Akzeptanzstellen können dort eingesehen werden. Ein Erklärvideo ist auch auf GN-Online zu finden.

Weitere Infos auf www.grafschaft-gutschein.de

Karte