Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Anzeige
07.05.2019, 12:30 Uhr

Friseur Hopmann Hairstyling bietet Wohlfühlatmosphäre

Beim Nordhorner Friseur Hopmann Hairstyling erfahren die Kunden eine emotionale Ansprache.

Friseur Hopmann Hairstyling bietet Wohlfühlatmosphäre

Friseurweltmeisterin Mehtab Sahbaz bietet im Salon Hopmann die neuesten Frisurentrends. Foto:Westdörp

Nordhorn „Um die Kunden im Salon zu behalten, muss man als Friseur mehr anbieten als nur die Tasse Kaffee“, sagt Josef Hopmann, der seinen Salon Friseur Hopmann Hairstyling am Ootmarsum Weg 6 betreibt. Der Kunde, so erklärt der Friseurmeister weiter, müsse sich insgesamt wohlfühlen, worüber auch die Atmosphäre im Unternehmen entscheidet, erst dann nähme der Kunde den Rest des Serviceangebots positiv wahr.

Für ihn ist es ausschlaggebend, dass der Kontakt zwischen dem Mitarbeiter und den Kunden passt. Deshalb sei es von grundlegender Bedeutung, dass die Atmosphäre innerhalb des Teams stimme, um dieses Wohlbefinden aufbauen zu können. Dazu müssten die Mitarbeiter jeweils eine Topleistung erbringen. „Wenn es nicht gelingt, den Kunden zu erreichen, entscheidet er sich mit großer Wahrscheinlichkeit nicht für einen weiteren Besuch“, erläutert Josef Hopmann. Das Gespräch mit dem Kunden diene dazu, ihn auch auf der emotionalen Ebene zu erreichen.

Um diese Ansprüche zu verwirklichen, muss in einem Salon an vielen Stellschrauben gedreht werden. Die Mischung im Team muss stimmig sein, die Charaktere zueinander passen und die Mitarbeiter müssen emotional positiv eingestellte Menschen sein. Ein wichtiger Faktor ist das Gespräch zwischen den Ausführenden und den Kunden.

In kaum einem anderen Beruf dringen die Dienstleister so sehr in die Intimsphäre des Kunden wie bei einem Friseurbesuch. Üblicherweise nähern Menschen sich anderen nicht weniger als zehn bis 15 Zentimeter an, was beim Friseurbesuch anders ist. Mit dem Besuch des Salons gewähren die Kundinnen einen enormen Vertrauensvorschub, den zu erfüllen der Anspruch des Teams sein muss. Für den Friseur und die Friseurin bedeutet dieser Anspruch, „multitasking“ zu sein, gleichzeitig muss das Gespräch geführt werden und der Ausführende sich auf das Wesentliche, nämlich die handwerklich perfekte Arbeit konzentrieren.

Deshalb gehört es zum Service des Salons, dass alle Mitarbeiter an internen und externen Schulung teilnehmen, um ein möglichst breit gefächertes Dienstleistungsangebot anbieten zu können. So müsse gefärbt und geschnitten werden, Haarverlängerungen oder Strukturumwandlung gemacht werden. „Das Wiederkommen der Kunden ist als Dank und Beweis zu verstehen, dass die Arbeit gut war“, führt Josef Hopmann seine Vorstellungen von einem kompletten Serviceangebot aus.

Auch bei den Herren ist in den vergangenen Jahren der Dienstleistungsanteil deutlich gestiegen. Männer kommen viel häufiger zum Haare schneiden und trügen deutliche kürzere Schnitte. Der Bartschnitt mit dem Barber-Look verlangt ein hohes Maß an Fertigkeiten.

Die neuesten Trends anzubieten gehört zum Service im Salon Hopmann. Diesbezüglich ist man besonders gut aufgestellt. Mit Friseurweltmeisterin Mehtap Sahbaz ist eine Mitarbeiterin im Team, die ganz nah an neuesten Trends und damit am modischen Puls der Zeit ist.

Beratung im Bereich der Pflegemittel setzt eine große Produktkenntnis voraus, die wichtig ist, um den Kunden die passenden Tipps für Haarpflege und Styling mitzugeben, damit sie nach dem Besuch mit der Pflege der Frisur zuhause nicht allein gelassen werden.

Mit den langen Öffnungszeiten dienstags, mittwochs und freitags bis 19 Uhr, samstags bis 16 Uhr und donnerstags sogar bis 21 Uhr kommt der Salon Hopmann den veränderten Bedürfnissen der Kunden entgegen. Weitere Informationen: friseur-hopmann.de

Lesermeinung