Lernen Sie GN-Online erst einmal in Ruhe kennen.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
gdoerr
Guntram Dörr,
Chefredakteur
08.10.2016, 18:03 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Wissenschaftler fordern verstärkte Asylforschung

Die Forschung zu Flucht und Flüchtlingen ist in Deutschland bislang sträflich vernachlässigt worden. So lautete die Ansicht führender Forscher auf einer wissenschaftlichen Konferenz zum Thema Asyl in Osnabrück.

Das Thema Flüchtlinge und Asyl ist komplex. Erforscht wird es in Deutschland bislang jedoch eher nebenbei. Ein eigenes Institut an einer Universität gibt es zum Beispiel nicht, kritisiert der Direktor des Osnabrücker Instituts für Migrationsforschung, Andreas Pott. Foto: dpa

© picture alliance / dpa

Das Thema Flüchtlinge und Asyl ist komplex. Erforscht wird es in Deutschland bislang jedoch eher nebenbei. Ein eigenes Institut an einer Universität gibt es zum Beispiel nicht, kritisiert der Direktor des Osnabrücker Instituts für Migrationsforschung, Andreas Pott. Foto: dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 59,40 € 29,90 € zahlen,
6 Monate lesen

Voller Zugriff auf alle Inhalte
GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.