Wir recherchieren für Sie - Tag für Tag.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
ekemper3
Elisabeth Kemper,
Redakteurin
28.05.2019, 12:16 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

War der Missbrauch im Bistum Osnabrück lange bekannt?

Das Bistum Osnabrück soll bereits Anfang der 1990er-Jahre von den Missbrauchsvorwürfen gegen den damaligen Pfarrer Hermann H. gewusst haben. Diesen Vorwurf erhob ein Gemeindemitglied während des Gesprächs mit Bischof Franz-Josef Bode am Sonntag in Merzen.

Konfrontierte den Bischof mit den Vorgängen aus dem Jahr 1992: Augustinus Glins berichtete, dass das Bistum damals geraten habe, die Vorfälle nicht anzuzeigen. Foto: Rolf Kamper

© Rolf Kamper / NOZ

Konfrontierte den Bischof mit den Vorgängen aus dem Jahr 1992: Augustinus Glins berichtete, dass das Bistum damals geraten habe, die Vorfälle nicht anzuzeigen. Foto: Rolf Kamper

Von Christina Geers und Stefanie Witte

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.