Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
30.10.2014, 14:00 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Uni-Asta lehnt Studentensteuer ab

Der Asta der Universität Osnabrück setzt sich gegen die von der Stadt geplante Zweitwohnungssteuer zur Wehr. Sie würde Studenten belasten und den Hochschulstandort beschädigen, meint die Studentenvertretung. Münster hat positive Erfahrungen gemacht.

Seit 2009 versucht die Stadt Osnabrück, die Studenten mit dem Begrüßungsgeld zu ködern. Wer sich mit Erstwohnsitz anmeldet, erhält einen Gutschein über 100 Euro. Das Begrüßungsgeld soll mit Einführung der Zweitwohnungssteuer abgeschafft werden.

Seit 2009 versucht die Stadt Osnabrück, die Studenten mit dem Begrüßungsgeld zu ködern. Wer sich mit Erstwohnsitz anmeldet, erhält einen Gutschein über 100 Euro. Das Begrüßungsgeld soll mit Einführung der Zweitwohnungssteuer abgeschafft werden.

Weiterlesen?

Sie haben bereits einen Tagespass oder ein Digital-Abo?

GN-Online Probe-Abo

Für nur 1,99 € im 1. Monat testen, danach für 9,99 € weiterlesen (monatlich kündbar)

Jetzt Probemonat starten

Mehr Informationen zu unseren Digital-Angeboten

Sie sind bereits Print-Abonnent?

Lesen Sie neben der gedruckten Ausgabe auch das E-Paper und alle Inhalte auf GN-Online für nur 3,99 € pro Monat.

Angebot wählen

Karte