gn-logo-signet1 Monat für 9,90 € 0,99 €

Für Sie habe ich das Ohr an der Region.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
smenzel
Susanne Menzel,
Redakteurin
06.08.2014, 04:00 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Spuren von Massengräbern

Offenbar handelt es sich bei dem Fund in Kalkriese um Überreste einer Bestattung vor knapp 2000 Jahren. Feldherr Germanicus hatte sie nach der legendären Varusschlacht angeordnet.

Aus dem Jahr 15 nach Christi Geburt stammen die Menschen- und Tierknochen, die jetzt auf dem Grabungsfeld in Kalkriese entdeckt wurden. Foto: Hermann Pentermann

Aus dem Jahr 15 nach Christi Geburt stammen die Menschen- und Tierknochen, die jetzt auf dem Grabungsfeld in Kalkriese entdeckt wurden.

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 59,40 € 29,90 € zahlen,
6 Monate lesen

Voller Zugriff auf alle Inhalte
GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.