Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
16.03.2018, 11:21 Uhr

Ausgebüxtes Pony an Bahngleisen eingefangen

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz ist die Bundespolizei am Donnerstag bei Lotte gerufen worden. Die Beamten sollten ein ausgebüxtes Pony einfangen. Mit einem Apfel konnten die Beamten das Tier von den Bahngleisen locken.

Ausgebüxtes Pony an Bahngleisen eingefangen

Die Bundespolizisten mit dem Pony. Foto: Bundespolizei

gn Lotte. Mit einem leckeren Apfel als Lockmittel haben Bundespolizisten am Donnerstagmittag bei Lotte ein ausgebüxtes Pony wieder eingefangen. Das Tier trabte entlang der Bahngleise zwischen Osnabrück und Oldenburg. „Kurz vor 16 Uhr wurde im Bereich zwischen Halen und Achmer ein Pony am Bahngleis gesehen“, berichtet die Bundespolizei. Mit dem Apfel konnten die Beamten das Pony dann im Ortsteil Halen der Gemeinde Lotte neben den Bahngleisen anlocken und schließlich mit einem Seil sichern. Bis das Tier wieder bei seiner Besitzerin war, fuhren die Züge mit verringerter Geschwindigkeit. „Dadurch kam es zu leichten Beeinträchtigungen im Bahnverkehr“, heißt es im Polizeibericht.

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.