Aktualisiert: 25.09.2022, 13:50 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Unwetter

Wirbelsturm „Fiona“ richtet in Kanada schwere Schäden an

Hurrikan „Fiona“ hat sich abgeschwächt, aber als gefährlicher Sturm an der kanadischen Atlantikküste noch schweren Schaden angerichtet. Häuser wurden weggeschwemmt, Hunderttausende sind ohne Strom.

Eine Frau begutachtet die Schäden in ihrer Straße in Halifax, nachdem der Tropensturm „Fiona“ über die Maritimes hinweggezogen ist. Foto:Darren Calabrese/Canadian Press via ZUMA Press/dpa

© Darren Calabrese/Canadian Press via ZUMA Press/dpa

Eine Frau begutachtet die Schäden in ihrer Straße in Halifax, nachdem der Tropensturm „Fiona“ über die Maritimes hinweggezogen ist. Foto:Darren Calabrese/Canadian Press via ZUMA Press/dpa

Von dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.