Aktualisiert: 21.06.2022, 22:46 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

USA

Texas-Schulmassaker: Weitere Fehler der Polizei offenbart

Ein 18-Jähriger erschoss Ende Mai an einer Grundschule in Uvalde 19 Kinder und zwei Lehrerinnen. Der Chef der Behörde für öffentliche Sicherheit wirft dem Einsatzleiter „schreckliche Entscheidungen“ vor.

Kreuze mit den Namen der Opfer sowie Blumen, Luftballons und Plüschtiere bilden eine Gedenkstätte zu Ehren der Opfer nach dem Schulmassaker. Foto:Jae C. Hong/AP/dpa

© Jae C. Hong/AP/dpa

Kreuze mit den Namen der Opfer sowie Blumen, Luftballons und Plüschtiere bilden eine Gedenkstätte zu Ehren der Opfer nach dem Schulmassaker. Foto:Jae C. Hong/AP/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.