Aktualisiert: 25.05.2022, 21:41 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Waffengewalt

Massaker an Grundschule in Texas erschüttert die USA

Ein 18 Jahre alter Amokschütze verbarrikadiert sich in Texas in einer Grundschule. Er tötet 19 Kinder und zwei Lehrer, alle in einem Klassenzimmer. US-Präsident Biden will ein Aufbegehren der Amerikaner gegen die Waffenlobby - deren Macht in den USA ungebrochen ist.

Mahnwache nach dem Massaker: Nicht nur im texanischen Uvalde herrschen nach der Bluttat Trauer und Entsetzen - in den ganzen USA sollen bis Samstag die Flaggen auf Halbmast wehen. Foto:Billy Calzada/The San Antonio Express-News/AP/dpa

© Billy Calzada/The San Antonio Express-News/AP/dpa

Mahnwache nach dem Massaker: Nicht nur im texanischen Uvalde herrschen nach der Bluttat Trauer und Entsetzen - in den ganzen USA sollen bis Samstag die Flaggen auf Halbmast wehen. Foto:Billy Calzada/The San Antonio Express-News/AP/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus