gn-logo-signet1 Monat für 9,90 € 0,99 €

Für Sie habe ich das Ohr an der Region.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
smenzel
Susanne Menzel,
Redakteurin
Aktualisiert: 05.09.2022, 20:36 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Lettland

Privatflugzeug in Ostsee gestürzt: Vier Tote befürchtet

Ein Privatjet ist auf dem Weg von Spanien nach Köln, doch fliegt immer weiter Richtung Nordosten. Vor der lettischen Ostsee-Küste nimmt der mysteriöse Geisterflug ein dramatisches Ende.

Die letzte bekannte Position der Cessna mit der Kennung OE-FGR - der in Österreich registrierte Privatjet ist mit vier Menschen an Bord vor der Küste Lettlands in die Ostsee gestürzt. Foto:Helmut Fohringer/APA/dpa

© Helmut Fohringer/APA/dpa

Die letzte bekannte Position der Cessna mit der Kennung OE-FGR - der in Österreich registrierte Privatjet ist mit vier Menschen an Bord vor der Küste Lettlands in die Ostsee gestürzt. Foto:Helmut Fohringer/APA/dpa

Von Alexander Welscher, Frank Christiansen und Steffen Trumpf, dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 59,40 € 29,90 € zahlen,
6 Monate lesen

Voller Zugriff auf alle Inhalte
GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.