Aktualisiert: 26.09.2022, 05:31 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Tiere

Kamele in Australien: Vom kolonialen Wüstenschiff zur Plage

Nicht nur Koalas und Kängurus: Dass im trockenen Landesinneren Australiens auch unzählige Kamele leben, verwundert viele. Für die Kolonialisierung waren sie unerlässlich - heute werden sie abgeschossen.

Kamele wurden seit den 1840er Jahren aus Indien, Afghanistan und von der arabischen Halbinsel nach Down Under eingeführt. Heute gelten die beeindruckenden Lastentiere als Plage. Foto:Tim Vermey/Summer Land Camels/dpa

© Tim Vermey/Summer Land Camels/dpa

Kamele wurden seit den 1840er Jahren aus Indien, Afghanistan und von der arabischen Halbinsel nach Down Under eingeführt. Heute gelten die beeindruckenden Lastentiere als Plage. Foto:Tim Vermey/Summer Land Camels/dpa

Von Michelle Ostwald, dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.