Lernen Sie GN-Online erst einmal in Ruhe kennen.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
gdoerr
Guntram Dörr,
Chefredakteur
01.10.2022, 03:45 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Unwetter

Wirbelsturm „Ian“ verliert an Kraft

Nach schweren Schäden auf Kuba und in Florida verliert der Wirbelsturm „Ian“ allmählich an Kraft. Doch auch abgeschwächt sorgte er noch für Zerstörungen in den Bundesstaaten South und North Carolina.

Eine amerikanische Flagge weht inmitten durch den Hurrikan „Ian“ zerstörten Geschäften am Strand von Fort Myers in Florida. Foto:Rebecca Blackwell/AP/dpa

© Rebecca Blackwell/AP/dpa

Eine amerikanische Flagge weht inmitten durch den Hurrikan „Ian“ zerstörten Geschäften am Strand von Fort Myers in Florida. Foto:Rebecca Blackwell/AP/dpa

Von dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 59,40 € 29,90 € zahlen,
6 Monate lesen

Voller Zugriff auf alle Inhalte
GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche

Orte

Karte
Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.