17.06.2022, 07:54 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Kassel/Berlin

„Heiligkeit von Kunst entfernt“ - Erstes Lob für documenta

Ein Kunstkollektiv verantwortlich für die wichtigste Ausstellung der Welt. Kann das gut gehen? Vor dem offiziellen Start der documenta ist die Spannung groß. Nun gibt es viel Lob aus berufenen Mündern.

Pappfiguren des indonesischen Kollektivs „Taring Padi“ stehen auf dem Friedrichsplatz. Die Kunstausstellung documenta fifteen ist zunächst für Fachbesucher geöffnet. Foto:Uwe Zucchi/dpa

© Uwe Zucchi/dpa

Pappfiguren des indonesischen Kollektivs „Taring Padi“ stehen auf dem Friedrichsplatz. Die Kunstausstellung documenta fifteen ist zunächst für Fachbesucher geöffnet. Foto:Uwe Zucchi/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus