Aktualisiert: 15.07.2022, 17:29 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Ahrtal

Ein Jahr Flut - Gottesdienst, Glockengeläut und Gedenken

Das extreme Hochwasser im Ahrtal hat mindestens 134 Menschen in den Tod gerissen. Am Jahrestag kommen vielerorts Anwohner im Zeichen der Trauer und Hoffnung zusammen.

„Unvergessen. Inge und alle anderen Opfer“ steht auf einem weißen Papierschmetterling, den eine Frau vor der Kirche in Schuld an einen weißen Ballon gebunden hat um ihn in die Luft steigen zu lassen. Schuld war von den Wassermassen extrem stark zerstört worden. Foto:Boris Roessler/dpa

© Boris Roessler/dpa

„Unvergessen. Inge und alle anderen Opfer“ steht auf einem weißen Papierschmetterling, den eine Frau vor der Kirche in Schuld an einen weißen Ballon gebunden hat um ihn in die Luft steigen zu lassen. Schuld war von den Wassermassen extrem stark zerstört worden. Foto:Boris Roessler/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.