gn-logo-signet1 Monat für 9,90 € 0,99 €

Danke, dass Sie unseren Lokaljournalismus unterstützen.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
sburkert
Steffen Burkert,
Chefredakteur Digital
Aktualisiert: 06.12.2022, 17:36 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Katastrophe

Feuerwehr findet letztes Erdrutsch-Opfer auf Ischia

In der Nacht zum 26. November war es wegen starker Regenfälle auf der italienischen Mittelmeerinsel zu Überschwemmungen und Erdrutschen gekommen. Nun ist die letzte Vermisste gefunden worden.

Rettungskräfte sind auf der süditalienischen Insel Ischia im Einsatz, nachdem schwere Regenfälle Erdrutsche ausgelöst hatten. Foto: Salvatore Laporta/AP/dpa

© Salvatore Laporta/AP/dpa

Rettungskräfte sind auf der süditalienischen Insel Ischia im Einsatz, nachdem schwere Regenfälle Erdrutsche ausgelöst hatten. Foto: Salvatore Laporta/AP/dpa

Von dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 9,90 € 0,99 € im 1. Monat,
monatlich kündbar.

Voller Zugriff auf alle Inhalte
GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.