gn-logo-signet1 Monat für 9,90 € 0,99 €

Danke, dass Sie unseren Lokaljournalismus unterstützen.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
sburkert
Steffen Burkert,
Chefredakteur Digital
26.11.2022, 17:12 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Klimawandel

Fast die Hälfte von Spanien auch im Herbst von Dürre bedroht

In weiten Teilen Spaniens regnet es auch im Herbst kaum. Das sorgt für einen Wasernotstand. Besonders in Sevilla und im Großraum Barcelona ist die Situation zunehmend kritisch.

Blick auf den Fluss Ter, der zu einem Stausee in der Nähe von Vilanova de Sau fließt. Foto:Emilio Morenatti/AP/dpa

© Emilio Morenatti/AP/dpa

Blick auf den Fluss Ter, der zu einem Stausee in der Nähe von Vilanova de Sau fließt. Foto:Emilio Morenatti/AP/dpa

Von dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 59,40 € 29,90 € zahlen,
6 Monate lesen

Voller Zugriff auf alle Inhalte
GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche

Themen

Orte

Karte
Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.