Aktualisiert: 31.01.2023, 17:31 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Brüssel

Verletzte nach Messerangriff aus Krankenhaus entlassen

Nach einer Messerattacke im Herzen des EU-Viertels in Brüssel dauern die Ermittlungen an. Die Staatsanwaltschaft geht nicht von einem extremistischen oder terroristischen Vorfall aus.

In der U-Bahn-Station im EU-Viertel von Brüssel nimmt die Polizei einen Verdächtigen fest. Foto: Marek Majewsky/dpa-Zentralbild/dpa

© Marek Majewsky/dpa-Zentralbild/dpa

In der U-Bahn-Station im EU-Viertel von Brüssel nimmt die Polizei einen Verdächtigen fest. Foto: Marek Majewsky/dpa-Zentralbild/dpa

Von dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 9,90 € 0,99 € im 1. Monat,
monatlich kündbar.


Zahlungsmittel-PW-Icons
  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.

gn-logo-signet1 Monat für 9,90 € 0,99 €

Danke, dass Sie unseren Lokaljournalismus unterstützen.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
sburkert
Steffen Burkert,
Chefredakteur Digital