Lernen Sie GN-Online erst einmal in Ruhe kennen.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
gdoerr
Guntram Dörr,
Chefredakteur
Aktualisiert: 28.07.2022, 09:17 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Katastrophe

Erdbeben auf den Philippinen: Mehr als 130 Verletzte

Traurige Bilanz: Fünf Menschen kommen zu Tode und etliche werden verletzt. Sie waren unter anderem von herunterstürzenden Gebäudeteilen getroffen worden.

Ein auf die Seite umgekipptes Haus nach dem Erdbeben in der philippinischen Provinz Abra. Foto:Verwaltung von Abra/XinHua/dpa

© Verwaltung von Abra/XinHua/dpa

Ein auf die Seite umgekipptes Haus nach dem Erdbeben in der philippinischen Provinz Abra. Foto:Verwaltung von Abra/XinHua/dpa

Von dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.