Aktualisiert: 26.05.2022, 15:30 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Krankheiten

Affenpocken in Europa wohl nicht dauerhaft in Tieren

Die Sorge vor den Affenpocken geht um. Impfstoff für Deutschland ist bestellt. Doch es gibt Zweifel, ob die Menge reichen wird. In Afrika gibt es Sorge, dass der Westen wieder den Markt leerkauft.

Bisher gibt es weder Studien noch gemeldete Fälle, bei denen sich Haustiere wie Katze, Hund oder Hamster infiziert haben. Foto:Sina Schuldt/dpa

© Sina Schuldt/dpa

Bisher gibt es weder Studien noch gemeldete Fälle, bei denen sich Haustiere wie Katze, Hund oder Hamster infiziert haben. Foto:Sina Schuldt/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus