Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
14.10.2018, 15:41 Uhr

Tapetenwechsel im ehemaligen „la vie“ in Osnabrück

Im Frühjahr wird im Haus Tenge in der Osnabrücker Altstadt ein neues Restaurant eröffnen. Küchenchef und Geschäftsführer ist Timo Fritsche, der zuvor die Küche von Thomas Bühner geleitet hat. Eine Neuauflage des „la vie“ wird das Lokal nicht.

Tapetenwechsel im ehemaligen „la vie“ in Osnabrück

Das Haus Tenge steht seit dem Aus für das „la vie“ leer, wird aber auch künftig ein Restaurant beherbergen. Dessen Name steht noch nicht fest, wohl aber, dass es dort lockerer und preisgünstiger zugehen soll als im „la vie“. Foto: Jörn Martens

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Karte

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren