Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
28.10.2019, 12:05 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Statt Stimme: Osnabrücker nutzt Tablet zur Kommunikation

Wer sich mit Michael Lelewel unterhalten möchte, braucht Zeit. Der 55-jährige Osnabrücker sitzt im Rollstuhl, kann sich kaum bewegen und auch nicht sprechen. Doch am täglichen Leben kann er dennoch teilnehmen. Unterstützt wird er dabei von einem Verein.

Ähnlich wie der Physiker Stephen Hawking ist Michael Lelewel an den Rollstuhl gefesselt. Mittels iPad und App kann er sich verständigen. Foto: Jörn Martens

Ähnlich wie der Physiker Stephen Hawking ist Michael Lelewel an den Rollstuhl gefesselt. Mittels iPad und App kann er sich verständigen. Foto: Jörn Martens

Weiterlesen?

Sie haben bereits einen Tagespass oder ein Digital-Abo?

GN-Online Probe-Abo

Für nur 1,99 € im 1. Monat testen, danach für 9,99 € weiterlesen (monatlich kündbar)

Jetzt Probemonat starten

Mehr Informationen zu unseren Digital-Angeboten

Sie sind bereits Print-Abonnent?

Lesen Sie neben der gedruckten Ausgabe auch das E-Paper und alle Inhalte auf GN-Online für nur 3,99 € pro Monat.

Angebot wählen