Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
29.06.2018, 15:06 Uhr

Schule sagt: Bei uns sind Kippa und Kopftuch erwünscht

Das pädagogische Konzept der Drei-Religionen-Schule legt einen klaren Schwerpunkt auf den Glauben und ist damit für eine Grundschule in Deutschland einmalig. In Osnabrück lernen christliche, jüdische und muslimische Schüler gemeinsam und voneinander.

Schule sagt: Bei uns sind Kippa und Kopftuch erwünscht

Die Kippa, eine traditionelle jüdische Kopfbedeckung, symbolisiert Gottesfurcht und Bescheidenheit vor Gott. Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren