22.10.2020, 16:26 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Rückenwind für „Antikriegsbaracke“ in Osnabrück

Es gibt viel zu tun, aber guter Wille ist erkennbar: Mitglieder verschiedener Ratsfraktionen überlegten gemeinsam mit dem Vorstand des Osnabrücker Vereins „Antikriegsbaracke“, wie das denkmalgeschützte Gebäude an der Landwehrstraße zu einer Begegnungsstätte ausgebaut werden kann. Foto: Thomas Osterfeld

Es gibt viel zu tun, aber guter Wille ist erkennbar: Mitglieder verschiedener Ratsfraktionen überlegten gemeinsam mit dem Vorstand des Osnabrücker Vereins „Antikriegsbaracke“, wie das denkmalgeschützte Gebäude an der Landwehrstraße zu einer Begegnungsstätte ausgebaut werden kann. Foto: Thomas Osterfeld

Weiterlesen?

Nur 0,99 € im 1. Monat

 Monatlich kündbar
Alle GN-Online-Inhalte
GN-Online-App inklusive
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus