21.02.2022, 19:00 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Psychiater: Wie wir Kinder vor Nacktbildern im Netz schützen

Der Anteil der tatverdächtigen Kinder und Jugendlichen ist 2021 abermals gestiegen. Die Fallzahlen bei der Verbreitung von pornografischen Inhalten zogen laut Polizeidirektion Osnabrück um 30 Prozent an. Foto: dpa/Silas Stein

© picture alliance/dpa

Der Anteil der tatverdächtigen Kinder und Jugendlichen ist 2021 abermals gestiegen. Die Fallzahlen bei der Verbreitung von pornografischen Inhalten zogen laut Polizeidirektion Osnabrück um 30 Prozent an. Foto: dpa/Silas Stein

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus