Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
25.11.2019, 10:17 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Polizei mahnt zur Aufmerksamkeit beim Weihnachtsmarktbesuch

In den kommenden Tagen eröffnen in der Region die ersten Weihnachtsmärkte. Damit der Besuch auch in guter Erinnerung bleibt, rät die Polizei zu erhöhter Aufmerksamkeit. Denn Weihnachtsmärkte gelten als beliebte Reviere für Taschendiebe.

Auch in diesem Jahr wird die Polizei auf den Weihnachtsmärkten der Region erhöhte Präsenz zeigen. Symbolfoto: dpa

Auch in diesem Jahr wird die Polizei auf den Weihnachtsmärkten der Region erhöhte Präsenz zeigen. Symbolfoto: dpa

Osnabrück Zum Schutz der Besucher haben die Polizeidienststellen der Polizeidirektion Osnabrück bereits alle nötigen Vorbereitungen in enger Abstimmung mit allen beteiligten Sicherheitsbehörden getroffen – bei größeren Veranstaltungen wie dem Weihnachtsmarkt in Osnabrück wurde laut Polizeidirektion zusätzlich ein Sicherheitskonzept erstellt. Aktuell gibt es laut Auskunft der Polizeidirektion keine Hinweise auf eine konkrete Gefährdung speziell für Weihnachtsmärkte. Dennoch ist die Polizei mit uniformierten aber auch zivilen Kräften auf den Weihnachtsmärkten präsent. Außerdem appellieren die Beamten an Besucher der Weihnachtsmärkte, sich umgehend an die Polizei zu wenden, sofern sie etwas Verdächtiges feststellen. „Genießen Sie die Weihnachtsmärkte, seien Sie jedoch aufmerksam und melden Sie Verdächtiges der Polizei. Wir sind für Ihre Sicherheit da“, betont etwa Marco Ellermann, Pressesprecher der Polizeidirektion Osnabrück.

Darüber hinaus warne die Beamten vor dem möglichen vermehrten Auftreten von Taschendieben. Damit Taschendiebe kein leichtes Spiel haben, empfiehlt die Polizei, Wertsachen stets in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating