Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
09.07.2019, 18:19 Uhr

Polizei ermittelt: Jogger greift in Osnabrück Hunde an

Verkehrte Welt: Müssen sich Jogger des Öfteren vor freilaufenden Hunden fürchten, gilt dies nicht in Osnabrück. Dort müssen Hundehalter seit einigen Monaten Angst um ihre vierbeinigen Lieblinge haben, wenn sie mit ihnen unterwegs sind.

Polizei ermittelt: Jogger greift in Osnabrück Hunde an

Weil er mehrere Hunde angegriffen haben soll, muss sich nun ein Osnabrücker Jogger verantworten. Symbolfoto: dpa

Osnabrück Ein Osnabrücker soll in den vergangenen Monaten Hundehalter beleidigt und geschlagen haben. Zudem wird ihm vorgeworfen, auch auf die Tiere eingetreten zu haben.

Die Osnabrücker Polizei hat mehrere Ermittlungsverfahren nach Auseinandersetzungen zwischen einem Jogger und Hundehaltern abgeschlossen. Einem 47-jährigen Osnabrücker wird vorgeworfen, dass er zwischen Februar und Juni 2019 in drei Fällen im Waldgebiet am Schölerberg Hundehalter beleidigt, geschlagen und auf die Tiere eingetreten haben soll, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Den Übergriffen vorangegangen waren immer verbale Streitigkeiten mit den Hundehaltern, weil deren Tiere nicht angeleint gewesen waren. Lief der Jogger bei einer Tat im April noch davon und blieb unerkannt, kam es im Juni zu einem ähnlichen Fall, bei dem der Mann allerdings von der Polizei angetroffen werden konnte. Bei dieser Begegnung mussten die Beamten zwei Anzeigen aufnehmen, da es zu wechselseitig begangenen Körperverletzungen gekommen sein soll.

Im Rahmen seiner späteren Vernehmung gab der Jogger zu, dass er auch für einen Vorfall verantwortlich ist, der sich bereits im Februar ereignet hatte und bei der Polizei zur Anzeige gebracht worden war. Hierbei soll der Mann einen Welpen so heftig getreten haben, dass dieser mehrmals tierärztlich behandelt werden musste. Zur Begründung für sein Verhalten führte der Osnabrücker an, dass er beim Joggen bereits häufig von Hunden bedrängt und angegriffen worden sei.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.