Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
26.02.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Nordwestbahn verweigert Mitnahme von zu schnellen Pedelecs

Die grüne Landrätin Anna Kebschull wollte Vorbild sein. Sie wollte zeigen, dass auch bei einem 25 Kilometer langen Arbeitsweg nicht zwingend ein Auto nötig ist. Doch die Beförderungsbedingungen der Nordwestbahn ließen sie scheitern.

Weil ihr Pedelec zu schnell fährt und damit nach geltendem Recht als Kleinkraftrad gilt, darf die Landrätin Anna Kebschull ihr E-Fahrrad nicht mit in die Nordwestbahn nehmen. Das Foto entstand im vergangenen Jahr, als Kebschull mit einem gedrosselten Pedelec unterwegs war. Archivfoto: Jörn Martens

Weil ihr Pedelec zu schnell fährt und damit nach geltendem Recht als Kleinkraftrad gilt, darf die Landrätin Anna Kebschull ihr E-Fahrrad nicht mit in die Nordwestbahn nehmen. Das Foto entstand im vergangenen Jahr, als Kebschull mit einem gedrosselten Pedelec unterwegs war. Archivfoto: Jörn Martens

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Corona-Virus