Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
25.10.2019, 15:48 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

Halloween-Festival mit Gruselspaß und Horror-Labyrinthen

In der letzten Oktoberwoche sorgen von Mittwoch, 30. Oktober, mehr als 30 Erschrecker im Zoo Osnabrück beim diesjährigen „Halloween-Festival“ für Schreckensschreie und Gänsehaut.

Die Erschrecker freuen sich bereits auf ihre Gäste. Foto: Zoo Osnabrück

Die Erschrecker freuen sich bereits auf ihre Gäste. Foto: Zoo Osnabrück

Osnabrück Freuen dürfen sich Besucher bis Samstag, 2. November, auf kindgerechte Mitmachaktionen und Horror-Labyrinthe. Während sich die jungen Besucher im „Affentempel“ auf eine Abenteuergeschichte samt Stockbrotbacken freuen dürfen wird es für die erwachsenen Besucher deutlich gruseliger:

Sie erwartet in den beiden Horror-Labyrinthen, die auf der Aquariumswiese und in der Steinhöhle der Ausstellung „Klimatopia“ errichtet werden, ein Szenario aus Nebel, Erschreckern, Audioeffekten, Hologrammen und Stroboskoplicht. Neben dem Bereich „Haunted Cave“ mit verlorenen Seelen wartet ein circa 100 Meter langer Horror-Gang durch das Labyrinth „Prison“ auf die mutigen Besucher. Das Erwachsenen-Areal hat von 18 bis 22 Uhr geöffnet, betreten werden darf es von Personen ab 16 Jahren.

Weitere Infos zum „Halloween-Festival“ auf www.zoo-osnabrueck.de.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating