Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
12.07.2019, 11:17 Uhr

Fahrgast schlägt Zugbegleiterin ins Gesicht und flieht

Beleidigt und geschlagen wurde eine 25-jährige Zugbegleiterin in der Nordwestbahn am Donnerstagabend auf der Strecke zwischen Cloppenburg und Osnabrück. Und das nur, weil eine Diskussion über eine Fahrschenkontrolle anscheinend eskalierte.

Fahrgast schlägt Zugbegleiterin ins Gesicht und flieht

In einer Nordwestbahn wurde eine Zugbegleiterin attackiert. Die Polizei sucht nun nach dem Angreifer. Foto: Carmen Jaspersen/dpa

Quakenbrück Weil er seinen Fahrschein nicht vorzeigen wollte, hat ein Mann am Donnerstagabend in der Nordwestbahn (NWB) eine Zugbegleiterin beleidigt und geschlagen. Wie die Bundespolizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall auf der Strecke Oldenburg - Osnabrück. Kurz nach dem Einstieg gegen 22.20 Uhr am Bahnhof Cloppenburg hatte die Zugbegleiterin den Mann zum Vorzeigen seines Fahrscheins aufgefordert. Dies verweigerte der Fahrgast und beschimpfte die 25-Jährige stattdessen als „Hure“. Weil er im Verlauf des Gesprächs immer aggressiver wurde, zog sich die Zugbegleiterin zum eigenen Schutz zurück. Der Mann fuhr mit der NWB bis zum Bahnhof Quakenbrück. Beim Aussteigen schlug der Mann die Zugbegleiterin mit der Faust ins Gesicht und auf den Hinterkopf und verletzte die 25-Jährige so stark, dass sie im Krankenhaus behandelt werden musste. Anschließend floh der Mann. Bei dem Fahrgast soll es sich um einen 18 bis 20-Jährigen, etwa 1,60 Meter großen Mann handeln, der mit einer schwarzen Jeans, dunklen Bomberjacke sowie dunklem Basecap bekleidet war. Er soll einen osteuropäischen Akzent haben. Zeugenhinweise nimmt die Bundespolizei in Osnabrück unter Telefon 0541 331280 entgegen.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.