Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
30.11.2017, 17:27 Uhr

Fahrgast greift Zugbegleiterin an

Ein betrunkener Fahrgast hat Mittwoch auf der Bahnfahrt von Frankfurt am Main nach Osnabrück eine Zugbegleiterin bedroht und versucht sie zu würgen. Eine zufällig anwesende Polizeibeamtin konnte den Angreifer überwältigen.

Fahrgast greift Zugbegleiterin an

Ein Mann ist während einer Bahnreise im Zug zwischen Münster und Osnabrück ausgerastet. Er wurde festgenommen. Symbolfoto: Bundespolizei

gn Osnabrück. Ein 50-jähriger deutscher Staatsangehöriger war von Frankfurt am Main aus bis Münster ohne Fahrschein mit einem Intercity gefahren. Bei der Fahrscheinkontrolle bis Osnabrück verweigerte er jedoch die Kontrolle und lief zunächst vor der Zugbegleiterin durch mehrere Waggons davon, teilte die Bundespolizei mit. Als er von der Bahnmitarbeiterin eingeholt wurde, beschimpfte er diese und drohte „ihr die Fresse einzuschlagen“ und versuchte die Frau zu würgen. Eine zufällig anwesende Beamtin der Polizei Hamburg verhinderte dies durch ihr sofortiges Eingreifen. Sie überwältigte den Mann und konnte ihm Handschellen anlegen.

Bei der Ankunft des Zuges gegen 20 Uhr im Hauptbahnhof Osnabrück übernahmen die hinzugerufenen Kollegen der Bundespolizei den gewalttätigen Mann. Die Beamten stellten bei dem Mann einen Atemalkoholwert von 1,38 Promille fest und leiteten ein Strafverfahren gegen den 50-Jährigen ein. Offenbar befand sich der Mann in einem emotionalen Ausnahmezustand und willigte schließlich, nachdem er sich beruhigt hatte, in einen freiwilligen Klinikaufenthalt ein.

Orte

Karte

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.