Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
14.01.2019, 16:52 Uhr

Drogen bei drei Brüdern in Osnabrück entdeckt

Die Osnabrücker Polizei hat nach eigenen Angaben bereits in der vergangenen Woche einer mutmaßlichen Gruppe von Drogenhändlern das Handwerk gelegt.

Drogen bei drei Brüdern in Osnabrück entdeckt

Die Osnabrücker Polizei hat nach eigenen Angaben bereits in der vergangenen Woche einer mutmaßlichen Gruppe von Drogenhändlern das Handwerk gelegt. Foto: Lindwehr

Osnabrück Jüngst hat die Osnabrücker Polizei beidrei Brüdern, die im Verdacht stehen, seit längerer Zeit in erheblichem Maße mit verschiedenen Betäubungsmitteln Handel zu treiben, Hausdurchsuchungen vorgenommen. Bei zweien der Brüder konnten erhebliche Mengen Betäubungsmittel sichergestellt werden. Insgesamt wurden ungefähr sieben Kilogramm Amphetamin, 500 Gramm Kokain, 200 Gramm Heroin und ein Kilogramm Marihuana sowie 12.000 Euro Bargeld sichergestellt. Gegen zwei der drei Brüder wurde vom Amtsgericht die Untersuchungshaft angeordnet. Gegen den dritten Bruder wurde der verkündete Haftbefehl gegen die Erfüllung von Auflagen außer Vollzug gesetzt. Ein vierter Festgenommener wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in Freiheit entlassen. Die Drogen haben einen Straßenverkaufswert von 130.000 Euro.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren