Grafschafter Nachrichten
26.07.2019

Der Zoo Osnabrück feiert seinen Flamingonachwuchs

Der Zoo Osnabrück feiert seinen Flamingonachwuchs

Noch ist das Flamingojunge weiß. Wird es älter, wechselt sich seine Gefiederfarbe. Foto: Zoo Osnabrück

Sie sind kuschelig, klein und einfach niedlich anzusehen: die vielen Küken, die momentan im Zoo Osnabrück aufwachsen. Von Flamingos über Schnee-Eulen bis hin Moorenten ist bei vielen Vogelarten derzeit Nachwuchspflege angesagt.

Osnabrück Auf den Nachwuchs einer Tierart sind die Mitarbeiter des Zoos besonders stolz: auf die Flamingos. Wie der wissenschaftliche Kurator des Zoos, Andreas Wulftange, jüngst mitteilte, hat ein Flamingopaar zum ersten Mal seit zehn Jahren ein Küken (Foto) selbst ausgebrütet und zieht es derzeit selber auf. Geschlüpft ist das Junge Anfang Juli.

Aber auch bei den vom Aussterben bedrohten Moorenten sei den Mitarbeitern ein Zuchterfolg geglückt, heißt es vom Zoo. Derzeit haben Besucher die Chance, gleich fünf junge Küken beim Aufwachsen und ihren ersten Schwimmversuchen zu beobachten. Informationen zum tierischen Nachwuchs gibt es auf www.zoo-osnabrueck.de.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.